Adressabgleich

So vermeiden Sie Dubletten

Kein Kunde erhält gern das gleiche Mailing zweimal. Ebenso wenig wird sich wohl eine Kundin über einen Katalog freuen, der ausschließlich Herrenmode enthält. Und der Rabatt mit dem Hinweis „Nur für Neukunden“ sollte besser auch nicht bei einem Bestandskunden landen.

Um Ihre Kundenbeziehungen nicht zu belasten, sondern diese mit Ihrem Mailing sogar noch zu festigen, empfiehlt es sich immer, Ihre Dateien auf Dubletten zu prüfen. Viele verschiedene Formen eines solchen Adressabgleichs sind möglich, beginnend mit der sehr harten Variante.

  • Suche nach einem Kriterium: Zunächst geht man zum Beispiel von einem bestimmten Namen oder einer Adresse aus. Bei selteneren Namen steigt natürlich die Wahrscheinlichkeit einer korrekten Zuordnung. Bei der Suche nach einem häufigen Namen ist es schon schwieriger: Dopplungen sind nicht zwangsläufig auch Dubletten. Deshalb kann ein harter Abgleich nach nur einem Kriterium manchmal ungeeignet sein.
  • Suche nach der Kundennummer: Durch diese konkrete Zuordnung wird die Eingrenzung eindeutiger. Soll etwa im Falle von unterschiedlichen Kundengruppen geklärt werden, ob der eine Kunde auch in der anderen Datei ist, bleiben keine Zweifel: Entweder ist die Kundennummer bereits vorhanden oder nicht. Wenn Sie als Werbetreibender Dateien dazukaufen und die eigenen gegen die fremden Adressen abgleichen möchten, ist die Suche nach der Kundennummer wiederum keine Option. Alternativ wird dann wiederum über Name oder Adresse gesucht, wobei die Gefahr besteht, dass viele Adressen herausfallen, obwohl sie es gar nicht müssten. Ein Beispiel: Die Vornamen von Eheleuten sind sehr ähnlich – Stephan und Stephanie oder Andreas und Andrea. Da sie außerdem unter der gleichen Adresse zu finden sind, würden sie auf Anhieb als Dublette aussortiert werden – obwohl es sich dabei ja durchaus um unterschiedliche Kunden handeln kann.
  • Suche mit Hilfe spezieller Software: Starre Kriterien können aufgeweicht werden. So wird zum Beispiel das Hauptaugenmerk auf den Namen gelegt, aber zusätzlich berücksichtigt, in welchem Ort oder in welcher Straße die Person lebt und welche Geschlechtszuordnung besteht. Diese zusätzlich auswählbaren Parameter, die in den Abgleich einbezogen werden, können sogar noch bewertet werden. Einstellungen, wie scharf nach welchem Parameter abgeglichen werden soll, sind vor allem bei Häusern mit vielen Parteien hilfreich.

Je nachdem, wie anspruchsvoll der Abgleich ist und wie groß die Datenmenge, verursacht die Software-Unterstützung bestimmte Kosten. Stellen Sie sich Ihre Kundendatenbank wie ein großes, modernes Steckbrief-Album vor. Natürlich ist es spannend, wenn besonders viele Zeilen ausgefüllt sind. Ebenso wie für die Eintragungen aus Schulzeiten gilt auch bei Datensätzen: Nicht jeder Inhalt ist gleich relevant, zumal sich Gewohnheiten ändern.

Verbraucher, die keine adressierten Werbebriefe von Unternehmen erhalten möchten, bei denen sie nicht Kunde sind oder nicht ausdrücklich der Zusendung zugestimmt haben, können sich in der Robinsonliste des Deutschen Dialogmarketing Verbands e.V. (DDV) eintragen lassen. Die Robinsonliste liegt uns immer in der aktuellsten Version vor und kann mit Ihren Kundendaten abgeglichen werden.

Wir geben Ihnen stets unser Versprechen: Ihre Daten werden von uns ausschließlich im Haus nach unseren strengen Richtlinien zur Informationssicherheit verarbeitet.

Lieber gleich ein Adressabgleich

Wir beraten Sie, worauf es ankommt und finden gemeinsam eine effektive Lösung – geben Sie uns einfach ein Signal!